Sehr geehrter Kunde,

unsere Internetseite ist auf Internet Explorer ab 7.0+ optimiert. Sie nutzen zur Zeit einen veralteten Internet Explorer. Bitte laden Sie hier die aktuelle Version kostenlos aus dem Internet herunter.


Download Internet Explorer
Online reservieren
Kartentelefon: 04131 / 42 100
Anfahrt

Aktuelle Vorstellungen

  • 25. Sep
    So
    Otello
    Oper von Giuseppe Verdi
    19:00 Uhr / Musiktheater / Großes Haus
  • Der Kontrabass
    Theaterstück von Patrick Süskind
    19:00 Uhr / Schauspiel / Studiobühne T.NT Premiere
  • Familienkonzert No. 1
    Naturgesetze / Ab 9 Jahre
    11:30 Uhr / Kammerkonzerte /
  • 27. Sep
    Di
    Die Prinzessin und der Pjär
    Schauspiel von Milena Baisch / Ab 8 Jahre
    10:00 Uhr / Schauspiel / Junge Bühne T.3

Das gesamte Programm für die Spielzeit 2016/17

 

 

 

Aktuelles

  • Zwei Premieren an zwei Tagen

    Am Donnerstag, 22.09. um 10 Uhr feiert das preisgekrönte Stück «Die Prinzessin und der Pjär» Premiere auf der Jungen Bühne T.3. Thomas Ladwig setzt die Geschichte von Einserschülerin Lisasophie und Pierre, genannt Pjär der Bär, in Szene. Versehentlich gemeinsam eingeschlossen merken die beiden, dass sie trotz aller Unterschiede ganz ähnliche Probleme haben. Autorin Milena Baischs Stück beschreibt dieses Aufeinanderprallen zweier Welten unsentimental und mit viel Humor.
    Am Freitag, 23.09. um 20 Uhr hat das erste Schauspiel dieser Spielzeit im Großen Haus Premiere: Shakespeares «Hamlet». Malte Kreutzfeldts Inszenierung bewegt sich im Spannungsverhältnis zwischen Komödie und Tragödie. In der Titelrolle ist Paul Brusa zu erleben, der seit dieser Spielzeit im Ensemble des Theater Lüneburg ist.

  • Der Countdown läuft

    Ab Freitag, 16. September entführt das Ballett «Aladin» auf der Jungen Bühne T.3 die ganze Familie in die farbenfrohe und märchenhafte Welt von «Tausendundeiner Nacht». Ballettdirektor Olaf Schmidt erzählt die abenteuerliche Geschichte um den jungen Mann und die Zauberlampe mit Witz und in poetischen Bildern.
    Am Samstag, 17.09. folgt dann die Saisoneröffnung im Großen Haus: Musik voller Dramatik und ungebremster Leidenschaft - Intendant Hajo Fouquet inszeniert Verdis Oper «Otello» mit Karl Schneider als Otello und Signe Ravn Heiberg als Desdemona. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Generalmusikdirektor Thomas Dorsch.

  • Theaterfest war ein voller Erfolg

    Einblicke in die Proben, Kammermusik, Aktionen für alle Generationen, am Abend die festliche Gala und das Konzert von  «as you like it» - das Theaterfest 2016 war ein voller Erfolg.
    Wir danken allen Vereinen und Initiativen, die mit ihren Ständen den Tag so bunt gemacht haben, und allen Kollegen auf und hinter der Bühne, die für einen reibungslosen Ablauf und ein spannendes Programm gesorgt haben! Und wir danken unseren Besuchern, die sich neugierig, offen und und mit großer Freude angeschaut haben, was diese Spielzeit so bringen mag!
    Mitte September geht es dann endlich «richtig» los: Am 16. feiert Olaf Schmidts Familienballett Aladin auf der Jungen Bühne T.3. Premiere und am 17. September eröffnet Verdis Oper Otello die Spielzeit im Großen Haus. Wir freuen uns auf Sie!
     

  • Vorverkauf für die Saison 2016/17 hat begonnen !

    Bereits zwei Stunden bevor die Kasse öffnete standen die ersten Gäste an, um ab 10 Uhr Karten u.a. für die gefragtesten Vorstellungen zu ergattern. Zur Überbrückung der Wartezeit gab es Kaffee und Kekse von den Kolleginnen aus der Requisite und der Öffentlichkeitsarbeit.

    Der Spielzeitauftakt 2016/17 wird mit Giuseppe Verdis dramatischem Meisterwerk Otello (17.09.) und William Shakespeares wohl berühmtester Tragödie Hamlet (23.09.) im Großen Haus gefeiert. Bereits am 28. August ab 11 Uhr laden wir zum jährlich stattfindenden Theaterfest ein.
    Update: Die Theaterfest-Gala ist bereits ausverkauft.

     

  • 100.000. Besucher der Spielzeit 2015/16 begrüßt

    Am 14. Juni haben wir den symbolischen 100.000. Besucher in der Spielzeit 2015/16 begrüßt. Chefdramaturg Friedrich von Mansberg überreichte Judith Holle vor der Vorstellung des Schauspiels Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull als kleine Geste einen Blumenstrauß und einen Theatergutschein (Foto). Damit wird diese Marke zum vierten Mal nach den Spielzeiten 2011/12, 2013/14 und 2014/15 während der Intendanz von Hajo Fouquet überschritten.

  • Neu: Prozente genießen in RÖHMS DELI

    Sie möchten vor Ihrem Theaterbesuch ein Essen in RÖHMS DELI genießen? Gegen Vorlage Ihrer Theaterkarte bekommen Sie am Veranstaltungstag 10% Ermäßigung auf Ihre Speisen und Getränke. Das Angebot gilt dienstags bis samstags zu den allgemeinen Öffnungszeiten. Abweichende Öffnungszeiten gibt das DELI rechtzeitig auf seiner Homepage bekannt.