Sehr geehrter Kunde,

unsere Internetseite ist auf Internet Explorer ab 7.0+ optimiert. Sie nutzen zur Zeit einen veralteten Internet Explorer. Bitte laden Sie hier die aktuelle Version kostenlos aus dem Internet herunter.


Download Internet Explorer
Online reservieren
Kartentelefon: 04131 / 42 100
Anfahrt

Aktuelle Vorstellungen

  • 22. Feb
    Mi
    Der Junge mit dem Koffer
    Schauspiel von Mike Kenny, Deutsch von Herta Conrad / Ab 10 Jahre
    18:00 Uhr / Schauspiel / Junge Bühne T.3
  • 23. Feb
    Do
    Der Junge mit dem Koffer
    Schauspiel von Mike Kenny, Deutsch von Herta Conrad / Ab 10 Jahre
    10:00 Uhr / Schauspiel / Junge Bühne T.3
  • «Viva la Diva»
    Liederabend von und mit Philip Richert / Gastspiel
    20:00 Uhr / Schauspiel / Studiobühne T.NT
  • 24. Feb
    Fr
    Der goldene Drache
    Schauspiel von Roland Schimmelpfennig
    20:00 Uhr / Schauspiel / Großes Haus

Das gesamte Programm für die Spielzeit 2016/17

 

 >

 

Aktuelles

  • VORSTELLUNGSÄNDERUNG: «demut vor deinen taten baby»

    Die Vorstellung von DEMUT VOR DEINEN TATEN BABY am 22. Februar muss auf den 06. April um 20 Uhr verschoben werden.

     Lore, Bettie und Mia erleben einen unglaublichen Moment des Glücks: Die Terrorwarnung, wegen derer die drei Frauen eingeschlossen auf einer Flughafentoilette ausharren mussten, stellt sich als Fehlalarm heraus. Nach der großen Angst kommt die Erleichterung. Alles ist wieder gut und sogar besser als zuvor. Sie ziehen fortan als Spaßguerilla durch die Lande, denn sie wollen dieses Glücksgefühl weitergeben. Also inszenieren sie vermeintliche Überfälle und Anschläge. Erst sind es nur kleine Auftritte, dann immer aufwendigere Performances. Und tatsächlich: Eine Welle des Glücks schwappt über das Land. Überall ist Happiness. Die Wirtschaft wächst. Klar, dass nun auch die Regierung auf das Trio infernale aufmerksam wird – mit unabsehbaren Konsequenzen.
    «Temporeich, mit Situationskomik und Wortwitz» (Landeszeitung vom 05.12.)

    Karten für die heutige Vorstellung können an der Theaterkasse kostenlos auf einen anderen DEMUT-Termin - 02.03. / 26.3. / 06.04. - getauscht oder storniert werden.


  • Gefeierte Premiere: DER GOLDENE DRACHE

    Am Freitag, 10. Februar feierte DER GOLDENE DRACHE von Roland Schimmelpfennig eine großartige Premiere im Großen Haus!
    «Es gibt melancholische Momente, auch witzige, skurrile (…) Da stellen sich Fragen nach dem Wesen von Heimat und Menschlichkeit», urteilte die LZ am 13. Februar.

    In einem Haus irgendwo in der Stadt prallen Welten aufeinander: Unten bereiten fünf Asiaten in der engen Küche des Thai-China-Vietnam-Schnellrestaurants typische Speisen zu: Nummer 83: Pad Thai Gai, Nummer 25: Bami Pat, Nummer 31: Gai Grob Prio Wan. Einer von ihnen hat Zahnschmerzen. Er ist der Neue im Team, ein Illegaler, ohne Papiere eingereist, weil er seine Schwester sucht. Ein Stockwerk darüber sucht ein alter Mann nach seiner Jugend und seine Enkelin nach einer Perspektive. Im Gastraum des Lokals wiederum suchen zwei weit gereiste Stewardessen nach Ruhe und Entspannung und finden stattdessen einen blutigen Zahn in ihrer Thai-Suppe. Und irgendwer erzählt immer wieder von einer Ameise und einer Grille.

    Roland Schimmelpfennig zeigt mit seinem Stück eine Welt auf, die durch Globalisierung und Migrationsbewegungen zusehends komplexer geworden ist. 2010 wurde das Stück in der Kritikerumfrage der Zeitschrift THEATER HEUTE zum «Stück des Jahres» gewählt.

    DER GOLDENE DRACHE steht noch bis zum 11. April 2017 auf dem Spielplan.

    Den Trailer zu Produktion sehen Sie hier:
     


  • «Amüsant und treffsicher»: Die Sülfmeister feiern erfolgreiche Premiere mit HIER SÜND SE RICHTIG

    Am 17. Februar, feierte die Verwechslungskomödie HIER SÜND SE RICHTIG von Marc Camoletti Premiere und zugleich «einen Komödien-Erfolg» im T.NT, der mit «langem, wohlerspielten Applaus» endete, so die LZ vom 20. Februar. «Tanja Scheele arbeitet bei ihrer ersten Regie-Arbeit die Schrullen der Damen heraus und lässt ebenso souverän Pointen prasseln». Die Bühne ist von Susanne McLead «liebevoll eingerichtet» und den acht Darstellern der Niederdeutschen Bühne Sülfmeister e. V, denen «skurrile aber realtitätsnahe Figuren» gelingen, macht «das Spielen so viel Spaß, wie das Spiel den Zuschauern». Das Gastpiel im T.NT zeigt sich «amüsant und treffsicher» und verspricht auch dem «hochdeutsch gepolten Besucher seinen Spaß».

    Vier Frauen leben unter einem Dach. Alle vier haben ein Problem und versuchen, es mit einer Annonce zu lösen. Die Interessenten lassen nicht lange auf sich warten. Doch weil keine von den Annoncen der anderen weiß, kommt es zu einer Kette von Missverständnissen, wobei die Damen in Verzweiflung, und die Bewerber in teilweise äußerst peinliche Situationen geraten...

    Bis zum 19.03.2017 ist das Stück HIER SÜND SE RICHTIG 15 Mal im T.NT zu erleben. Die Premiere und vier weitere Vorstellungen sind bereits ausverkauft.


  • «Jede Minute zählt»: DER JUNGE MIT DEM KOFFER | 09.02.

    Am am 09. Februar 2017, feierte das hochaktuelle Schauspiel DER JUNGE MIT DEM KOFFER eine vielbeklatschte Premiere auf der Jungen Bühne T.3. Die Geschichte rund um den kleinen Naz «ist intensiv und berührt», so die LZ vom 10.02. Paul Brusa, in der Rolle des kleinen Naz, läßt «mitfühlen und mitleiden». «Ungeheuer beweglich» mache er spürbar, «was ein Kind allein auf der Flucht erleiden muss, aber auch welche Kraft in ihm stecken kann». Tülin Pektas zeige sich in ihrer Rolle als Naz' Freundin Krysia «wunderbar borstig und zugleich tief sensibel». «Großartig» würden in der Inszenierung von Johann Heß die offen auf der Bühne erzeugten Geräusche von Sebastian Prasse eingesetzt. 110 Minuten dauert das Stück von Mike Kenny - und «jede Minute zählt».

    Bis zum 25. März steht DER JUNGE MIT DEM KOFFER noch neun Mal auf dem Spielplan. Karten für die Vorstellungen sind an der Theaterkasse erhältlich.


  • EVITA statt DIE GESCHICHTE VON BLANCHE UND MARIE | 29.01.

    Am Sonntag, den 29. Januar muss die Vorstellung von DIE GESCHICHTE VON BLANCHE UND MARIE leider krankheitsbedingt ausfallen. Stattdessen wird das Musical EVITA gespielt.
    Die BLANCHE-Vorstellung wird am 30. April nachgeholt.

    Für Abonnenten des Sonntags-Abo bedeutet dies nur einen Tausch beider Produktionen: Sie erleben EVITA bereits am 29. Januar und DIE GESCHICHTE VON BLANCHE UND MARIE am eigentlichen EVITA-Termin (30. April 2017).

    Nicht-Abonnenten, die für die BLANCHE-Vorstellung am 29.01. Karten gekauft haben, haben zwei Möglichkeiten: Entweder nutzen Sie Ihre BLANCHE-Karte, um stattdessen an dem Abend EVITA zu sehen. Oder Sie tauschen Ihre BLANCHE-Karte kostenfrei gegen einen anderen Termin des neuen Tanzstücks von Olaf Schmidt. Sollten Sie sich für letzteres entscheiden, wenden Sie sich bitte zeitnah an die Kolleginnen der Kasse, damit Ihre Karte nicht verfällt.

  • Zusatzvorstellung: IM WEISSEN RÖSSL | 19.03.

    Im Großen Haus geht es ein weiteres Mal an den Wolfgangsee: Die Operette IM WEISSEN RÖSSL mit u.a. Philip Richert als Leopold, Beate Weidenhammer als Josepha, Burkhard Schmeer als Wilhelm Giesecke sowie Gerry Hungbauer als Kaiser Franz-Joseph ist nun letztmals am 19. März um 19 Uhr zu erleben.

    In Olaf Schmidts kurzweiliger Inszenierung jagt ein Hit den anderen: «Es muss was Wunderbares sein», «Die ganze Welt ist himmelblau» und «Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist?» sind nur einige der bekannten Ohrwürmer, die das WEISSE RÖSSL längst zum Kultstück haben werden lassen.



  • FRAU MÜLLER MUSS WEG: Weitere Zusatzvorstellung

    «Der ist nicht hochbegabt, sondern ein klarer Fall von ADHS» - aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage gibt es nun eine weitere Zusatzvorstellung von FRAU MÜLLER MUSS WEG: Am Samstag, den 11. März um 20 Uhr. Der Vorverkauf für die Vorstellung hat nun begonnen - schnell sein lohnt sich!

    Den Trailer zur Produktion sehen Sie hier:


  • Neu: Prozente genießen in RÖHMS DELI

    Sie möchten vor Ihrem Theaterbesuch ein Essen in RÖHMS DELI genießen? Gegen Vorlage Ihrer Theaterkarte bekommen Sie am Veranstaltungstag 10% Ermäßigung auf Ihre Speisen und Getränke. Das Angebot gilt dienstags bis samstags zu den allgemeinen Öffnungszeiten. Abweichende Öffnungszeiten gibt das DELI rechtzeitig auf seiner Homepage bekannt.